Liebes Tagebuch…

So, 2020 haben wir soweit hinter uns gebracht, ohne uns gegenseitig umzubringen, aber es war knapp. Jeder hat sich verkrochen, niemand wollte irgendwem zu nahe kommen. Einige haben vermutlich sogar eine Körperkontakt-Phobie entwickelt.

2021 ging es dann munter so weiter. Eigentlich fing es ja mit einem Abschied an und dem hat wohl die halbe Welt zugefiebert. THE DONALD has left the building. Na Gott-sei-Dank. Es ist so schön langweilig nun wieder, wenn man CNN einschaltet. In dem Zusammenhang habe ich dann auch gleich meinen Twitter-Account stillgelegt. Aber ich mag es mehr so wie es jetzt ist.

Ich werde versuchen, regelmäßig etwas zu posten, was ich gelesen oder gesehen habe, bei welchem Sport ich mitgefiebert habe, etc pp. Sowas eben. Mit den Urlaubsreportagen wird es erstmal noch ein bisschen dauern denke ich.

Ein Interner: Der Meister ist dieses Jahr 62 (!!!) geworden. Mann ey, wo die Zeit nur geblieben ist. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich ihm zum 40. Geburtstag gratuliert hatte. Das Leben fliegt nur so an einem vorbei.

Ohren und Augen auf, mal sehen wann dieser ganze Wahnsinn soweit wieder vorbei ist.

Bis dann…